html website maker


OLDIES: ROCK, BEAT, SOUL und BLUES

Die hier aufgeführte Songliste ist natürlich nicht vollständig! Bei Interesse übersenden wir Ihnen gerne die komplette Songliste.

    Klicks:188
Ben E. King
eigentlich Benjamin Earl Nelson (* 28. September 1938 in Henderson/North Carolina) ist ein afro-amerikanischer Soulsänger.
Seine Karriere als Soulsänger begann bei den Five Crowns. Diese Band bekam die sagenhafte Chance, die Drifters, die sich 1958 getrennt hatten, zu ersetzen. Die neuen Drifters hatten gleich einige Hits:
weiterlesen →
    Klicks:320
The Cats
waren eine niederländische Pop-Gruppe, die in ihrer Heimat von der Mitte der 60er bis zur Mitte der 80er Jahre erfolgreich war. In den frühen 70er Jahren hatten sie auch einige Hits in den deutschsprachigen Ländern.
weiterlesen →
    Klicks:163
Crispian St. Peters (* 5. April 1939 als Robin Peter Smith in Swanley/Kent, England) ist ein englischer Sänger.
Er sammelte seine ersten Erfahrungen als Sänger in diversen Jugendgruppen, dort lernte er auch Gitarre spielen. Der lange, dünne junge Mann wollte eigentlich zunächste Session-Gitarrist werden, versuchte es dann jedoch als Sänger. Mitte der 60er Jahre bekam er unter dem Künstlernamen Crispian St. Peters einen Plattenvertrag, seine Songs wurden jedoch alle Flops.
weiterlesen →
    Klicks:427
Sir Tom Jones
(* 7. Juni 1940 in Pontypridd, Wales), mit bürgerlichem Namen Thomas John Woodward, ist ein walisischer Pop-Sänger.
Jones war ursprünglich Staubsauger-Vertreter, versuchte aber schon 1963 eine Karriere als Sänger mit der Beat-Band "Tommy Scott with the Senators". In diesem Jahr nahm er insgesamt sieben Stücke in Joe Meeks Studio auf. Diese konnten aber erst 1965, nach seinem ersten großen Erfolg, veröffentlicht werden. Die Band war nicht sehr erfolgreich und so entschloss er sich zu einer Solokarriere. Als Clubsänger tingelte er zunächst durch Wales, seit 1964 durch die Londoner Bars. Dort fiel er dem Manager Gordon Mills auf, der mit ihm Platten produzierte. Die erste Single "Chills And Fever" floppte zwar noch, doch schon der Nachfolgetitel "It's Not Unusual" landete als Nummer 1 in den britischen Charts. Viele Hits folgten. Im Jahr 1965 sang er den Titelsong zu dem James Bond Film "Thunderball". Auch in Deutschland war er sehr erfolgreich und 1968 mit "Delilah" und "Help Yourself" gleich zweimal auf Platz 1 der deutschen Hitlisten
weiterlesen →
    Klicks:288
(* 18. März 1941 in Prattville, Alabama; † 19. Januar 2006 in Reston (Virginia) war ein US-amerikanischer Sänger. Er war einer der populärsten Soul-Sänger der 1960er Jahre. 1955 zog Pickett nach Detroit, wo er in verschiedensten Kirchenchören sang und seine erste Band, die Gospel-Gruppe Violinaires, gründete. 1961 schloss er sich der Rhythm and Blues-Formation The Falcons an, die einen neuen Leadsänger suchten, nachdem Eddie Floyd ihnen den Rücken gekehrt hatte. 1962 schrieb er für sie den Mini-Hit I Found a Love, als Folge dessen der Falcons-Produzent Robert Bateman Pickett zu einer Solo-Karriere anstachelte. Pickett trennte sich dann von den Falcons und verpflichtete sich 1963 bei Lloyd Price’ Label Double L Records. Mit der Single If You Need Me tauchte Pickett erstmals in den US-amerikanischen Pop-Charts auf. Der Song wurde später viel gecovert, unter anderem von Solomon Burke und den Rolling Stones.
weiterlesen →
    Klicks:672
The Rolling Stones
sind eine englische Rockband. Sie wurden 1962 von Brian Jones, Mick Jagger und Keith Richards als Rhythm-and-Blues-Band gegründet. Im Laufe der folgenden zehn Jahre wurden die Rolling Stones zu einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Rockgruppen der Welt. In den sechziger und siebziger Jahren etablierten sie sich durch ihren exzessiven Lebenswandel als „bad boys“ der Musikszene und standen wegen mehrerer Strafverfahren in verschiedenen Ländern aufgrund von Drogendelikten des Öfteren vor dem Karriere-Aus.
weiterlesen →
    Klicks:161
The Equals waren eine britische Popband, die 1968 mit Baby Come Back ihren größten Hit hatte. Die aus Jamaika stammenden Brüder Derv und Lincoln Gordon gründeten die Equals 1965 in London. Weitere Bandmitglieder waren Pat Lloyd aus London und der später als Solist erfolgreiche Eddy Grant.
weiterlesen →
    Klicks:323
Ray Charles (* 23. September 1930 in Albany, Georgia; † 10. Juni 2004 in Beverly Hills, Kalifornien; gebürtig Raymond Charles Robinson) war über fünfzig Jahre lang ein aktiver US-amerikanischer Musiker.
weiterlesen →
    Klicks:234
Crispian St. Peters (* 5. April 1939 als Robin Peter Smith in Swanley/Kent, England) ist ein englischer Sänger. Er sammelte seine ersten Erfahrungen als Sänger in diversen Jugendgruppen, dort lernte er auch Gitarre spielen. Der lange, dünne junge Mann wollte eigentlich zunächste Session-Gitarrist werden, versuchte es dann jedoch als Sänger. Mitte der 60er Jahre bekam er unter dem Künstlernamen Crispian St. Peters einen Plattenvertrag, seine Songs wurden jedoch alle Flops.
weiterlesen →
    Klicks:387
The Lords ist eine der langlebigsten und erfolgreichsten deutschen Rockbands, Heimat Düsseldorf/Ruhrgebiet, früher Berlin. Keine andere Rockmusikgruppe ist seit über 40 Jahren im deutschen Sprachraum aktiv und auch weltweit werden sie an Langlebigkeit nur noch von den The Ventures übertroffen.
weiterlesen →

the danders 

are today

Hans-Willi Weckes - Leadguitar

Sigi Kalus - Bassguitar

Manfred Wolters - Rhytmusguitar

Hans Spicks - 2. Leadguitar

Peter Diessner - Drums